Outlook Datendatei konnte nicht erstellt werden.

Problem:

Dieses Problem ist bei mir bis jetzt nur bei Outlook 2016 aufgetaucht daher habe ich auch diese Anleitung nur damit getestet, ich vermute aber das es bei Outlook 2013 zu dem gleichen Fehler kommt.

Beim Einrichten eines IMAP-Kontos bringt Outlook am Ende den Fehler:

„Da hat etwas nicht geklappt. Wir konnten die Outlook-Datendatei nicht erstellen. Stellen Sie sicher, dass der Datenträger, auf dem Sie speichern, nicht voll oder schreibgeschützt ist, und dass die Datei nicht verwendet wird.“

 

Da hat Microsoft mal wieder super Arbeit geleistet. Der Fehler lässt sich jedoch leicht umgehen.

 

Lösung:

Um das Postfach dennoch zu erstellen schließt erst einmal Outlook, anschließend öffnet ihr über Win+R „Ausführen“ und gebt dort %localappdata%\Microsoft\Outlook ein. Löscht nun all eure Versuche ein Postfach zu erstellen es sollten dort Dateien zu finden die folgendermaßen aussehen „name@email.de(4)“.

Startet Outlook wieder geht auf Datei -> Informationen -> Kontoeinstellungen -> Profile verwalten

 

Öffnet „E-Mail-Konten…“

 

Klickt auf „Neu…“ und folgt dem Einrichtungsassistenten

Und schön funktioniert es. 🙂

 

Wie immer freue ich mich über Kommentare, Anregungen, Wünsche und Fragen.

31 Gedanken zu „Outlook Datendatei konnte nicht erstellt werden.“

  1. Vielen, vielen Dank der Tipp war Gold wert, es hat geklappt. Endlich habe ich mein Postfach in Outlook eingerichtet.
    Danke

    Antworten
  2. Wir konnten die Outlook Datei nicht erstellen. stellen sie sicher, dass der Datenträger, auf dem Sie speidchern, nicht voll oder schreibgeschützt ist und dass die Datei nicht verwendet wird.
    Ich habe dieses Probem bei Outlook 2019/365, aber hier gibts noch keine funktionierenden tips.
    Mein GMX/smtp Konto läst sich ohne probleme erstellen, mein imap/smtp Konto bei Strato dagegen nicht, da kommt diese Fehlermeldung

    Antworten
      • DANKE!
        wenn man Outlook 2019 hat, findet man über die klassicher Systemsteuerung über das Suchfeld rechts oben und den Begriff „Outlook“ eine Möglichkeit wirklich händisch ein Mail-Konto anzulegne.

        Antworten
  3. Bei mir klappts leider trotz dieses Tipps nicht, der anderen ja geholfen hat.

    Gleiche Fehlermeldung. Das Unglaubliche ist: die neue Datei ist sogar da (vorher alle früheren Versuche gelöscht). Ich habe die Berechtigungen nochmal möglichst groß gesetzt. Kontotyp meines Benutzers, den ich
    nicht zum Installieren benutze, war zunächst Standard, habe ich jetzt auf Admininistator geändert, geht immer noch nicht – stets gleiche Fehlermeldung.

    Als der Benutzer Admin, unter dem ich Outlook installiert hatte, konnte ich das IMAP Konto hingegen problemlos anlegen. Ich vermute also, es hat etwas mit den Berechtigungen des Benutzerkontos zu tun.

    Hat jemand noch eine Idee? Würde mich freuen.

    Viele Grüße
    Frank

    Antworten
    • Noch als Ergänzung, habe ich gerade erst gesehen:

      Bei jedem Klick auf „Wiederholen“ in dem Dialog mit der Fehlermeldung legt Outlook sogar eine neue Datendatei mit Zusatz (x) im Dateinamen an und einen weiteren, identisch Eintrag in der Liste der Konten im Reiter Start. Total bescheuert…

      Antworten
    • Also das Anlegen eines neuen Kontos hat eigentlich nichts mit Berechtigungen zu tun, du darfst auch als nicht Admin ein neues Konto anlegen. Welche Outlook Version nutzt du? Vielleicht hat Microsoft ja wieder einen neuen Bug rein gebracht?

      Hast du auch versucht ein komplett neues Profil zu erstellen?

      Antworten
  4. Hallo Viktor,
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dein Hinweis bzgl. Profil hat mich auf die Spur gebracht.

    Ich hatte Outlook als Admin installiert, dabei hat Outlook die Profil-Datei im appdata-Verzeichnis des Benutzers Admin erstellt. Wenn ich dann als Benutzer Frank ein weiteres E-Mail-Konto anlegen wollte, durfte dieser Benutzer nicht die Profil-Datei von Admin um die Konfiguration zu speichern. Die Fehlermeldung von Outlook ist also mehrdeutig: kann sich auf die Änderung der Profil-Datei oder das Anlegen der Datendatei des neuen E-Mail-Kontos beziehen.

    Meine Lösung:
    1. Profildatei des Benutzers Admin gelöscht, Benutzer Frank Admin-Rechte gegeben
    2. Outlook als Benutzer Frank gestartet, dann legt Outlook die Profildatei im appdata-Verzeichnis des Benutzers Frank an und ich kann weitere E-Mail-Konten hinzufügen.
    Außerdem scheint es – so mein Eindruck – einen Unterschied zu machen, wie ich in Outlook ein weiteres E-Mail-Konto anlegen: entweder direkt über Konten > Neues Konto, oder aber über den „Umweg“ über Profile > Profil Eigenschaften > Neues Konto anlegen.

    Viele Grüße
    Frank

    Antworten
    • Ja da hast du recht, deshalb habe ich die Anleitung gemacht. Microsoft macht im Moment sehr komische Sachen mit Outlook, sie versuchen es für den Benutzer zu vereinfachen aber leider erschwert es um so mehr, wenn mal etwas nicht funktioniert.

      Antworten
  5. Hallo alle miteinander.
    Ich hatte ein ähnliches Problem mit einem Office 365, das alle Einstellungen (wenn ich mich recht erinnere) von einer früheren Office Version übernommen hatte.
    Was das Ganze bei mir gelöst hat, war Outlook als Admin zu starten, und dann über die Profileinstellungen zu gehen. Anders als bei Frank S. handelte es sich allerdings nicht um unterschiedliche Benutzer, sondern schlicht und einfach um seltsame Dinge, die Outlook beim Übertragen von früheren Versionen scheinbar tut.
    Hoffe ich konnte irgendwem sonst mit diesem Nischenproblem helfen.

    Antworten
  6. Vielen Dank für diese sehr unkomplizierte Hilfe – Du bist mein Retter 🙂
    Nach Stunden des OutlookHilfeLesens war es dank Deiner Anleitung dann endlich möglich und einfach dazu mein Konto einzurichten.

    Antworten
  7. Leider hat es bei der Outlook 2019 Version nicht funktioniert.

    Ich habe 2 missglückte Installationen von Imap-Mailadressen. Die Installationen sind ursprünglich gescheitert weil ich falsche Passwörter eingegeben habe. Nur bei einem Scheitern der Einrichtung geht der Ärger los. Wenn ich ein weiteres bisher nicht bekanntes Konto ohne Fehler einrichte, dann funktioniert das.
    Ich habe jetzt diese Anleitung Schritt für Schritt ausgeführt (mehrmals!).

    Wenn ich versuche jetzt eines dieser Konten wieder neu einzurichten, Beispiel: Gescheitert_1@katastrofe.com, dann bekomme ich wieder die selbe Fehlermeldung „Da hat was …“.
    Anschließend sind auf der linken Seite nicht nur ein Ordner Gescheitert_1@katastrofe.com sondern auch ein Ordner Gescheitert_2@katastrofe.com, das ist der 2. missglückte Einrichtungsversuch, zu sehen. Diese Ordner kann man nicht Löschen sondern nur schliessen wie *.pst Ordner.

    Die Daten der Konten sind also ganz offensichtlich noch woanders gespeichtert als im Ordner %localappdata%\microsoft\outlook …

    Nur wo?

    Freue mich auf viele Antworten.

    LG Rolf

    Antworten
    • Wenn du nicht imap sondern Pop verwendet werden die Dateien unter Dokumente gespeichert. Du kannst auch in den kontoeinstellungen sehen wo die ost oder pst gespeichert wird.

      Antworten
  8. Hi – vielen Dank für die super Erklärung.
    Ich hatte mit Outlook 2019 ebenfalls das Problem und konnte es dank dieser Erklärung lösen.

    FREU

    Gruß Ralf

    Antworten
  9. hi!

    erst hat es geklappt, das konto ist in outlook erschienen und ich habe meine ordner aus dme konto, das ich löschen wollte, in das neue konto geschoben (vieeele ordner…). beim nächsten anmeldeversuch ist dann irgendetwas schief gegangen und das konto mitsamt all meiner ordner war weg….bin super frustriert.

    viele grüße,
    angela

    Antworten
  10. Supi, hab Office 365 und Outlook 2019, konnte kein webhosting Konto in Outlook anmelden.
    Mit Tipp von phlpp vom 2. Mai 2020 hats endlich funktioniert. Great, bin happy. Vielen Dank allen.
    War schon aufm Weg zu Apple.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar